Lyon Coupet - Carteron, Laville (82.Brechet), Bak, Blanc - Linares, Delmotte, Dhorasoo, Violeau - Anderson (90.Kanoute), Vairelles (83.Uras)
Bremen Rost - Frings, Cesar, Baumann, Wiedener (46.Maximov) - Wicky, Eilts (71.Dabrowski) - Herzog, Bode - Pizarro, Ailton
Tore 1:0, 2:0 Anderson (13./45.) 3:0 Vairelles (77.)
Schiedsrichter Messina (Italien)
Zuschauer 20.899

In der 3. Runde des UEFA-Pokals ging es ins französische Lyon. Das Hinspiel ging komplett in die Hose! Mit einer 0:3-Niederlage verabschiedete sich Werder aus dem Rhône-Tal. In der Abwehr erwischte Julio Cesar einen rabenschwarzen Tag und war an allen drei Gegentoren beteiligt. Auch der Angriff enttäuschte auf ganzer Linie. Pizarro und Ailton ließen die nötige Durchschlagskraft vermissen. Ohne Auswärtstor wurde es schwierig, sich für das Achtelfinale zu qualifizieren. Aber glücklicherweise gab es ja noch ein Rückspiel ...
Bremen Rost - Baumann, Cesar - Eilts, Tjikuzu, Trares, Frings, Herzog (89.Wiedener) - Ailton, Pizarro, Bode
Lyon Coupet - S.Blanc (62.Uras), Brechet (79.Malbranque), Bak, Carteron - Delmotte, Violeau, Linares (79.Kanoute), Dhorasoo - Vairelles, Anderson
Tore 1:0 Bode (16.)  2:0 Herzog (39./Foulelfmeter) 3:0 Baumann (54.) 4:0 Pizarro (77.)
Schiedsrichter Ouzounov (Bulgarien)
Zuschauer 9.559

Die Bremer agierten vor knapp 10.000 Zuschauern wie ausgewechselt! Mit einem druckvolles Angriffsspiel, agressivem Forechecking zeigte man den Franzosen direkt, dass man das Achtelfinale noch lange nicht aufgegeben hat. Die Franzosen wiegten sich wohl schon zu sehr in Sicherheit und agierten viel zu passiv. Marco Bode brach mit dem 1:0 in der Anfangsviertelstunde den Bann, Andi Herzog konnte noch vor der Pause das wichtige 2:0 erzielen, ehe Frank Baumann kurz nach der Halbzeit das Hinspielergebnis egalisierte. Pizarro schoss in der Schlussviertelstunde sogar noch das 4:0. Glücklicherweise hielt Frank Rost seinen Kasten sauber. Dank einer engagierten und konzentrierten Mannschaftsleistung hat Werder also doch noch das Achtelfinale erreicht. Ein weiteres Wunder war vollzogen.